Der BI Research e.V. veranstaltete am 02. Dezember 2011 in Kooperation mit der Gesellschaft für Informatik, der T-Systems Multimedia Solutions GmbH sowie der TIQ Solutions GmbH den sechsten Workshop on Business Intelligence. Das Thema lautete diesmal “Data Quality Management: Kostentreiber oder Erfolgsfaktor der BI”.

Nach der Eröffnung des Workshops durch Prof. Dr. Andreas Hilbert in den Räumlichkeiten der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität Dresden, sprach zunächst Jan Hüfner, Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Informations- und Datenqualität e.V., über “Datenqualitätsmanagement aus unternehmensweiter Sicht”. Im Anschluss berichtete Eckhard Kalbhenn, Technology Architect bei der BearingPoint GmbH, über das Thema “Data Quality Management: Geht doch auch ohne!?”.



Nach einer längeren Mittagspause, in der die rund 80 Teilnehmer aus Wirtschaft und Wissenschaft die Möglichkeit zum Networking aktiv nutzten, referierte Andreas Richter, Geschäftsführer der TIQ Solutions GmbH, zum Thema „Datenmanagement und Datenanalyse bei der Home Entertain der Deutschen Telekom AG“. Anschließend berichtete Marco Fischer von der Robotron GmbH über “Datenqualität – Schlüsselelement eines erfolgreichen Master Data Management”.

Bei der anschließenden Kaffeepause konnten sich die Teilnehmer für den dritten Abschnitt des Workshops stärken. Linda Schikowsky, Beraterin bei der TIQ Solutions GmbH, eröffnete den letzten Teil des Workshops mit einer Präsentation zu “Datenqualitätsanalyse mit modernen Business-Intelligence-Werkzeugen”. Mit dem Thema „Verfahren zur Durchsetzung der operativen Bereinigung von Datendefekten“ lieferte Sven Andersen, Senior Consultant der accantec consulting AG, den letzten Fachvortrag des Tages.


Nach den Abschlussworten von Prof. Dr. Andreas Hilbert ließen die Teilnehmer diesen interessanten Tag gemeinsam auf dem Dresdner Striezelmarkt ausklingen.

bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark