workshop_sparkDie Analyse von großen Datenmengen wird getrieben durch Big Data, Industrie 4.0 oder Internet of Things Initiativen immer wichtiger. Werkzeuge wie R oder SPSS stoßen ab einer bestimmten Datenmenge schnell an ihre Grenzen. Das Open Source Framework Spark ermöglicht die verteilte Berechnung von großen Datenmengen und ist dadurch fast beliebig skalierbar. ONE DATA unterstützt durch ein einfaches grafisches Interface dabei, das komplizierte Framework Spark einfach und nachvollziehbar einzusetzen.

Referent:
Andreas Böhm führt als Gründer der ONE LOGIC GmbH das tägliche Geschäft. Bereits während seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Passau sammelte Andreas Böhm wertvolle Projekterfahrung als unabhängiger Berater u.a. für den Volkswagen Konzern oder die Entelios AG und vertiefte gleichzeitig als Doktorand seine besonderen Kenntnisse im Bereich der statistischen Prognosen.

Anmeldung:
Die Anmeldung zum Workshop erfolgt unter anmeldung.bi-research.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wo:
Technische Universität Dresden, Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Georg-Schumann-Bau, A200a (PC-Pool)

Wann:
Donnerstag, 14.01.2016, 18.00 – 21.00 Uhr
Im Anschluss an den Vortrag, der um 18.00 Uhr startet, findet ab 20.00 Uhr ein geselliges Get-together mit kleinen Snacks und Getränken statt.

bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark