Tag: Workshop

Der fünfte Workshop on Business Intelligence zum Thema “Business Intelligence im E-Commerce” findet am 26.11.2010 in den Räumlichkeiten der T-Systems Multimedia Solutions in Dresden statt. Der Workshop ist für alle Teilnehmer kostenlos. Wir bitten Sie aber um eine Registrierung. Die Agenda gestaltet sich wie folgt:

10:00 – 10:15 Begrüßung der Anwesenden

Prof. Dr. Andreas Hilbert, TU Dresden

10:15 – 10:45 Keynote “Business Intelligence im E-Commerce”

Dr. Jörg Reinnarth, Congenii Consulting Group

10:45 – 11:30 There is no saftey in numbers, or in anything else – Nutzer- und Ergebnisoptimierte Webanalyse der Telekom Deutschland GmbH

Hans-Werner Klein, Telekom Deutschland

11:30 – 13:00 Mittagspause
13:00 – 13:45 Angebotsoptimierung durch Empfehlungssysteme im E-Commerce

Gunnar Schröder, T-Systems Multimedia Solutions

13:45 – 14:30 E-Commerce als digitales Beziehungsmanagement – Ausblick auf den Kundenservice der Zukunft

Arne Meissner und Peter Tüscher, Detecon Schweiz

14:30 – 15:15 Kaffeepause
15:15 – 16:00 Zukünftige Entwicklung der Webanalyse – Verknüpfung der Offline- mit der Online-Welt Christian Sauer, Webtrekk
16:00 – 16:45 Social Media Controlling: Lebenszyklus eines Leads im Social Web

Ulf-Jost Kossol, T-Systems Multimedia Solutions

16:45 – 17:00 Abschluss des Workshops

Prof. Dr. Andreas Hilbert, TU Dresden

Der Workshop findet in Kooperation mit der Gesellschaft für Informatik und der T-Systems Multimedia Solutions GmbH statt. Wir freuen uns auf Sie!

Der fünfte Workshop on Business Intelligence am 25. und 26. November 2010 erstreckt sich erstmalig über zwei Tage. Am ersten Tag findet ein Hands-On Workshop statt. Hier wird den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, in vier 90-minütigen Sessions führende BI-Tools selbst kennenzulernen. Bisher konnte MicroStrategy als führender Hersteller von BI-Reportingtools für den Hands-On gewonnen werden. Weitere Hersteller werden in Kürze bekannt gegeben.

Am zweiten Tag wird es wie gewohnt Fachvorträge von namhaften Referenten aus der Praxis geben, deren Darstellungen sich diesmal den Einsatzmöglichkeiten von Business Intelligence im Electronic Commerce widmen. Beide Veranstaltungen werden in den Räumlichkeiten der T-Systems Multimedia Solutions in Dresden ausgerichtet.

Wir würden uns freuen, Sie beim fünften Workshop im November in Dresden begrüßen zu dürfen. Weitere Informationen zu den Themen wie Anmeldung, Referenten, etc. folgen in Kürze!

Der BI Research e.V. veranstaltete am 07. Mai 2010 mit freundlicher Unterstützung von MicroStrategy und der GI-Regionalgruppe den vierten Workshop on Business Intelligence. Das Thema lautete diesmal “Business Intelligence and Management Reporting”. Nach der Eröffnung des Workshops durch Prof. Dr. Andreas Hilbert im Rektorat der TU Dresden, sprach zunächst Dr. Georg Loepp, Business Development Manager bei TERADATA, über den erfolgreichen Einsatz von Finanz- und Controlling-Systeme bei der Nationwide Versicherung. Im Anschluss veranschaulichte der Senior Business Manager Dr. Jörg Reinnarth von Altran CIS, die Herausforderungen bei der Entwicklung eines Management-Dashboards für ein großes Telekommunikationsunternehmen.

Nach einer kurzen Pause, die von den Teilnehmer zum reichhaltigen Informationsaustausch genutzt wurde, eröffnete Detlev Jeschka, Lösungsspezialist BI und Performance Management von Microsoft, den zweiten Teil des Workshops. Er präsentierte die Einsatzmöglichkeiten von Microsoft SharePoint 2010 für das Management Reporting. Anschließend berichtete Philipp Blome, Hauptabteilungsleiter Supply Chain Innovation der MGI METRO Group über die Echtzeit-gesteuerte Fleischproduktion im real Future Store.



Der vierte Workshop kann mit rund 70 Teilnehmer aus Wirtschaft und Wissenschaft als erneuter Erfolg gewertet werden und bestärkt den Vorstand des Vereins in der Ausweitung der Workshops. Weitere Information hierzu erhalten Sie in Kürze durch das Save-the-date.

Der vierte Workshop mit dem Thema “Businness Intelligence and Management Reporting” findet am 07. Mai 2010 in der Zeit von 11:00 – 15:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Rektorats der TU Dresden statt. Auch in diesem Jahr ist der Workshop kostenlos und wir freuen uns auf Ihre Anmeldung per E-Mail. Die Agenda für den Workshop gestaltet sich wie folgt:

  • 11.00 – 11.15 Uhr: Begrüßung & Eröffnung des Workshops – Prof. Dr. Andreas Hilbert, TU Dresden
  • 11.15 – 12.00 Uhr: Effektive Finanzsteuerung und schnelle Bilanzierung, dargestellt am Beispiel der Nationwide Versicherung – Dr. Georg Loepp, Business Development Manager, TERADATA GmbH
  • 12.00 – 12.45 Uhr: Aufbau eines Vorstands-Dashboards im Telekommunikationsumfeld – Dr. Jörg Reinnarth, Senior Business Manager, Altran GmbH & Co. KG
  • 12.45 – 13.30 Uhr: Pause
  • 13.30 – 14.15 Uhr: Management-Reporting mit MS Sharepoint 2010 – Detlev Jeschka, Lösungsspezialist BI und Performance Management, Microsoft Deutschland GmbH
  • 14.15 – 15.00 Uhr: Echtzeit gesteuerte Fleischproduktion im real Future Store – Philipp Blome, Hauptabteilungsleiter Supply Chain Innovation, MGI METRO Group Information Technology GmbH

Wir freuen uns mit Ihnen ein spannenden Workshop zu erleben. Ein Dank gilt an dieser Stelle auch unseren Sponsoren, insbesondere MicroStrategy Deutschland und der Regionalgruppe der Gesellschaft für Informatik (GI).

Der 4th Workshop on Business Intelligence am 07. Mai 2010 widmet sich den Herausforderungen der Entscheidungsunterstützung für das Top-Management und findet erneut im Rektorat der Technischen Universität statt.

Das Top-Management Reporting befasst sich mit dem Teil des betrieblichen Berichtswesen, der die Aufgabe hat, das Management für Steuerungszwecke im Rahmen des Planungs- und Kontrollprozess mit den benötigten Informationen zu versorgen. Welche besonderen Anforderungen unterliegt aber das Top-Management-Reporting? Wie wird der Planungs- und Kontrollprozess in gängigen BI-Tools abgebildet? Diese und andere Fragestellungen soll das Expertenforum am 07. Mai in Dresden klären.

Am 06. November veranstaltete der Business Intelligence Research e.V. den dritten Workshop on Business Intelligence zum Thema „BI meets Health-Care”. Rund 60 Personen aus Forschung und Wirtschaft folgten dem Aufruf des Vereins und trafen sich im Rektorat der Technischen Universität Dresden zu einem Erfahrungsaustausch in dieser spannenden Anwendungsdomäne. Nach der Eröffnung des Workshops durch Prof. Dr. Andreas Hilbert, Professur für Business Intelligence an der TU Dresden, referierte zunächst Volkxer Lowitsch, Leiter des Geschäftsbereich IT-Direktion am Universitätsklinikum Aachen, über den Einsatz von Business Intelligence zur Prozessoptimierung im Krankenhausmanagement. Im Anschluss skizzierte Dietmar Schröder, CIO der Techniker Krankenkasse, die Dezentralisierungsbestrebungen der TK im Bereich der BI-Anwendungen, mit dem Ziel, den Fachbereichen ein selbstständiges Reporting zu ermöglichen.



Die anschließende Mittagspause wurde durch die Teilnehmer für einen ausgiebigen Erfahrungsaustausch genutzt. Hartmut Schulte, Geschäftsführer der Punctum GmbH eröffnete den zweiten Teil des Workshops mit seinem Vortrag „Beyond SAP – Effektive Nutzung von Business Content durch In-Memory-OLAP und -Reporting-Technologien“. Den Abschluss des Workshops bildete die Präsentation von Matthias Kleinschmidt, Projektleiter DWH/BI des GKV-Spitzenverbands, zum Thema des Analytical Sandboxing. Er beschrieb eindrucksvoll das Spannungsfeld zwischen Revisionssicherheit und agiler Datenanalyse im Bereich des Data Warehousing.



Am 06. November 2009 findet in der Zeit von 11.00 – 15.00 Uhr der dritte Workshop on Business Intelligence im Festsaal des Rektorats der TU Dresden statt. Die Veranstaltung widmet sich in bewährter Weise aktuellen Themen zur Business Intelligence (BI). Welches Potential steckt beispielsweise in der Business Intelligence, wenn es um Akteure und Unternehmen sowie deren Probleme und Prozesse im Health-Care-Bereich geht?

Wie der aktuellen Diskussion in der Presse zu entnehmen ist, steht gerade das Gesundheitswesen nicht nur in Deutschland in den kommenden Jahren vor dem Problem weiter steigender Kosten. Während die BI in Unternehmen vieler Branchen, vor allem aus dem Dienstleistungsbereich, hier deutliche Akzente in der Vergangenheit setzen konnte, steckt der Einsatz entsprechender BI-Methoden im Health-Care-Bereich noch weitgehend in den Kinderschuhen. Wie kann hier die Business Intelligence einen Beitrag zur Wertschöpfung, zur Kostensenkung oder zur Verbesserung der Service-qualität leisten, das ist die zentrale Frage, der sich die Veranstaltung widmen möchte.

Die Referenten des Workshops stammen dabei ausnahmslos von namhaften, deutschlandweit agierenden Unternehmen des Health-Care-Bereichs und präsentieren in prägnanter Form ihre neuesten Erkenntnisse zum Thema Business Intelligence und Health Care. Dabei werden sowohl technische als auch konzeptionell-inhaltliche Aspekte beleuchtet. So berichtet bspw. Herr Lowitsch, Leiter des Geschäftsbereich IT-Direktion am Universitätsklinikum Aachen, über seine Erfahrungen beim Einsatz von BI zur Prozessoptimierung, während Herr Kleinschmidt vom GKV-Spitzenverband über das Thema Analytical Sandboxing: Data-Warehousing und Datenanalysen im Spannungsfeld zwischen Revisionssicherheit und agiler Datenanalyse referiert.

In der Pause und im direkten Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit, bei Getränk und Snack den einen oder anderen Aspekt aus der Diskussion zu vertiefen. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos, eine Anmeldung allerdings erwünscht.